Franziska Dietel erstmals unter 4 Stunden

Beim Metropolmarathon im fränkischen Fürth lässt es Franzi Dietel so richtig rollen; mit 3:44:44 Std. unterbietet sie im Marathon erstmals die 4-Stunden-Grenze und dies dazu richtig deutlich! Damit belegte sie in der Gesamtwertung der Damen den 11. Platz und in der Altersklassenwertung einen hervorragenden Platz 3.

Das Laufwochenende in Fürth im Jahr des 200. Jubiläums zur Stadterhebung erster Klasse zog fast 6000 Teilnehmer über alle Wettbewerbe an, davon knapp 500 im Marathon und gut 1100 im Halbmarathon. Bestes Wetter mit knapp 20 Grad und bedecktem Himmel bot die richtigen Voraussetzung für klasse Resultate. Franzi nutzte diese Gelegenheit und war zusätzlich motiviert durch ihren Fanclub. Aus dem heimatlichen Erzgebirge waren Eltern und Schwester extra angereist, um sie zusammen mit ihrem Partner kräftig anzufeuern. Mit großem Erfolg! Herzlichen Glückwunsch!

Beim Halbmarathon war Robert Meier mit 1.57:15 Std ebenfalls mit dem Lauf sehr zufrieden; erste und zweite Hälfte gleich schnell -das ist ein gutes Zeichen. Es war schon ein besonderes Erlebnis, in der Stadt einen solchen Wettbewerb zu absolvieren, in dem man die Schulzeit verbrachte und auf der Strecke alte Erlebnisse und Erinnerungen von vor 40-50 Jahren (oder mehr) wieder aufzufrischen.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Lauftreff ist ab sofort unter Auflagen wieder möglich

Lauftreff-Video der Weihnachtsfeier am 14.12.2019

Schreiben an die Kultusministerin zum Lauftreff