KSG Mixed-Team Dritter in Württemberg

Beim vierten und zugleich letzten Lauf des WLV Teamcups in Filderstadt über 10 km sicherte sich die Mixed-Mannschaft den hervorragenden dritten Platz in der Gesamtwertung. Aus der Hand von Dieter Schneider, Breitensportwart des Württembergischen Leichtathletikverbandes, nahmen die Läufer (es fehlt Dagmar Stützel-Kaun) die Auszeichung für diesen Erfolg in der Kategorie der "Über 40-Jährigen" entgegen.

In der Tageswertung errangen Hildegard Friedrich, Anja Worm, Volker Kremp und Hans-Dieter Weidle ebenfalls einen ungefährdeten dritten Platz. Auf der schwierigen 10 km Strecke (4 Runden mit je 2,5 km) mit starken Anstiegen, vielen Richtungswechseln und heftigen Windböen waren alle  Läufer sehr gefordert; Bestzeiten waren nicht zu erwarten. Dennoch überzeugten gerade Simon Burton mit 43:29 Minuten und Klaus Schwarz mit 44:50 aus dem Männer-Team. Nachdem aber gleich drei Läufer aus dem Männerteam an diesem Lauf nicht teilnehmen konnten, musste Ersatzmann Micha Dorfi einspringen und dafür sorgen, dass die Mannschaft nicht platzte. Herzlichen Dank!

Die Renneinteilung erforderte viel taktisches Geschick für die Mannschaften, da für die Wertung zur Förderung des Teamgedankens nur die Zeit des jeweils dritten Läufers jeder Mannschaft herangezogen wurde. Noch komplizierter wurde es dadurch, dass diese Zeit mit dem durchschnittlichen individuelle Altersbonus der ersten drei Läufer gewichtet wurde. Hier kam es dem Mixed-Team zugute, dass insbesondere die "Senioren" im Team wie Hildegard oder Hans-Dieter nicht nur einen guten Bonus einbrachten, sondern auch schnell unterwegs waren. So stand einer Feier auf dem Treppchen nichts mehr im Wege.
rob

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Lauftreff ist ab sofort unter Auflagen wieder möglich

Lauftreff-Video der Weihnachtsfeier am 14.12.2019

Schreiben an die Kultusministerin zum Lauftreff